Guarana Edvaldo Oliveira dos Santos

Capoeira

Geboren: 26. Mai in Salvador de Bahia (Brasilien)
Ausbildung: Tanz- und Capoeira Lehrer

Ich heiße Guarana Edvaldo Oliveira dos Santos und bin am 26. Mai in Salvador de Bahia (Brasilien) geboren

Gelernt habe ich: Tanz- und Capoeira Lehrer

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Bauingenieur

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Mathematik

Seit 2016 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für Capoeira da

Besonders gefällt mir hier: Jeder ist hier gerne willkommen!

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Capoeiralehrer, Schlagzeuger in einer brasilianischen Band und Tänzer bei Sambashows

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Ein Fitnessstudio führen oder in Brasilien sein

Mein Motto: Beharrlichkeit

Mehr über mich: www.guarana-brasil.de

Iris Golde

Mode- und Malatelier, Modedesign, Kunst für die Sinne, Schulklassenprogramme

Geboren: 9. Oktober in Haifa (Israel)
Ausbildung: Modedesign (FH) in Tel Aviv,
Kunsttherapie an der Fachhochschule in Nürtingen

Ich heiße Iris Golde und bin am 9. Oktober in Haifa (Israel) geboren

Gelernt habe ich: Modedesign (FH) in Tel Aviv und Kunsttherapie an der FH in Nürtingen

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: ein Kunstatelier für Kinder eröffnen

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Kunst und Biologie

Seit 2001 arbeite ich für das Musische Zentrum, derzeit bin ich in der Sparte bildende Kunst für die Kurse Modeatelier “Design deinen Style”, Modedesign “fashion”Teenart Malatelier “Just be” , Kunst für die Sinne sowie für Schulklassenprogramme da.

Besonders gefällt mir hier: Wir haben ein sonniges Atelier, also viel Licht, das wir fürs Malen gut brauchen. Wir sind ein junges Team, das sich gut untereinander versteht. Die Kinder und Jugendlichen, die hierher kommen, haben Lust auf Neues und bringen viel Spaß mit. Super finde ich die Schulklassenprojekte, bei denen wir aus Tanz, Musik und Kunst mit euch ein Tanztheaterstück gestalten und bei euch in der Schule aufführen.

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Ich arbeite als Kunsttherapeutin mit Kindern und Jugendlichen in einer Heilpädagogischen Tagesstätte. Freiberuflich leite ich Kunstworkshops in Museen und Schulen und studiere derzeit berufsbegleitend Soziale Arbeit.

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Ich möchte weiterhin kreativ arbeiten. Schön wäre wieder mehr Zeit in einem Atelier zu verbringen, in dem ich großformatige Kunstobjekte nähen kann. Hoffentlich findet mich ein Galerist, der die Werke für mich ausstellt.

Mein Motto: “Spaß haben”

Mehr über mich: www.irisgolde.de (Kunstprojekte mit Kindern) und www.iris-golde.de (Textile Objekte)

Yoga

Geboren: 8. Januar in München
Ausbildung: Erzieherin, Yogalehrerin für Kinder und Erwachsene

Ich heiße Laura Brady und bin am 8. Januar in München geboren.

Gelernt habe ich: Erzieherin und Yogalehrerin für Kinder und Erwachsene

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Ich habe als Kind unglaublich gern gemalt und gebastelt. Und wollte Pipi Langstrumpf sein 🙂

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Kunst und Spor

Seit 2020 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für Yoga da

Besonders gefällt mir hier: das vielseitige Angebot für Kinder und Jugendliche

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Dann arbeite ich als Erzieherin in einem Montessori Kinderhaus

Das möchte ich gerne in zehn Jahren tun: Die Yogamatte als treuer Begleiter 🙂 Ich freue mich darauf, die eigene Praxis zu vertiefen, Schwerpunkte wie Achtsamkeit zu integrieren und gemeinsam mit den Kindern die Welt des Yoga spielerisch und mit viel Freude zu entdecken…

Mein Motto: „Leben im Hier und Jetzt.. neugierig bleiben, das Besondere in den kleinen Dingen zu entdecken und Momente zu genießen.. hier sind Kinder die besten Lehrmeister :)”

Magda Prudlo

Band-Coaching, Gesang & Stimme, Musikalische Früherziehung, Gesangsensemble, Schulklassenprogramme,

Geboren: am 16. August in Königshütte (Polen)
Ausbildung: Studium der Sozialen Arbeit

Ich heiße Magda Prudlo und bin am 16. August in Königshütte (Polen) geboren.

Gelernt habe ich: Studium der Sozialen Arbeit

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Sängerin

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Musik, Kunst und Deutsch

Seit 2009 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für die Kurse Band-Coaching, Gesang & Stimme, Musikalische Früherziehung, Gesangsensemble  und für Schulklassenprogramme da.

Besonders gefällt mir hier: dass so viele kreative Köpfe unter einem Dach zusammenarbeiten.

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Meistens studieren, ansonsten singe ich in unterschiedlichen Jazzcombos, Gesangsensembles und Chören oder bei Jam-Sessions. Ich gehe gerne bergsteigen und verbringe sehr viel Zeit im Garten.

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Hmm…in zehn Jahren möchte ich sagen können, dass ich mit mir und mit meinem Leben zufrieden bin.

Mein Motto: “No risk, no fun”

Márcio Tubino

Blockflöte, Drum & Beat, Rhythmik, Querflöte A, Querflöte M, Saxophon, Schulklassenprogramme

Geboren: 27. März in Porto Alegre (Brasilien)
Ausbildung: Konservatorium des Orquestra Sinfônica de Porto Alegre, Privat-Unterricht bei Hans Hess, Paulo Moura und Antonio Carrasqueira, Diplom-Musikpädagoge bei der MusikAkademie München Dr. Palos

Ich heiße Márcio Tubino und bin am 27. März in Porto Alegre (Brasilien) geboren. Gelernt habe ich: Am Konservatorium des Orquestra Sinfônica de Porto Alegre, Privat-Unterricht bei Hans Hess, Paulo Moura und Antonio Carrasqueira, Diplom-Musikpädagoge bei der MusikAkademie München Dr. Palos Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Wissenschaftler Besonders gemocht habe ich in der Schule: Geschichte Seit 2011 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für Blockflöte, Rhythmik, Drum & Beat, Querflöte A, Querflöte M, Saxophon und Schulklassenprogramme im Bereich Musik da. Besonders gefällt mir hier: Die Offenheit und das Kreativ-sein können! Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Dann arbeite ich als Musiker, Komponist und Arrangeur Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Mich als Musiker und Mensch weiter entwickeln Mein Motto: „Das Leben ist ein Fest!“ Mehr über mich: www.marciotubino.de

Geige

Geboren: 11. April in Cochabamba (Bolivien)
Ausbildung: ): Chemieingineurwesen und Bachelor of Music (Violine)

Ich heiße Maria Victoria Barrón Claro und bin am 11. April in Cochabamba (Bolivien) geboren.

Gelernt habe ich: Chemieingineurwesen und Bachelor of Music (Violine)

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Schriftstellerin, Sängerin

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Chemie und Physik

Seit 2019 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für die Kurse Geige da.

Besonders gefällt mir hier: die entspannte Atmosphäre und die nett-kreativen Leute

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Studieren und Musik machen

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Musizieren und Reisen

Mein Motto: “Be grateful!”

Marianna Cipolla

Kreativer Tanz für Schulklassen

Geboren: 15. September in Bern (Schweiz)
Ausbildung: Tanzakademie Harald Kreutzberg in Bern,
Bühnentanzausbildung in München,
Diplom u.a. in Musik und Tanz an dem KG Seminar Bern

Ich heiße Marianna Cipolla Hug und bin am 15. September in Bern (Schweiz) geboren

Gelernt habe ich:
Zunächst Dipl. Kindergärtnerin in Bern, u.a. mit den Prüfungsfächern Musik und Tanz. Dann 2 Jahre an der Tanzakademie Harald Kreutzberg mit dem Hauptfach Ausdruckstanz und mehrere Jahre Jazztanztechnik bei Alain Bernard.
In München Ausbildung zur Tänzerin bis zur Bühnenreife an der Ballettschule Roleff-King, danach u.a. Tänzerin am Stadttheater Bern, am Lido in Paris, in der freien Tanztheatergruppe Eyes and Ears sowie beim Tanzprojekt München.

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: zuerst Dompteuse für Löwen und Tiger, dann Oboistin

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Musik

Seit 1975 arbeite ich fürs Musische Zentrum, wo ich die Abteilung Künstlerischer Tanz gegründet habe. Mit dem damaligen „Kindertanzensemble des MuZ“ zahlreiche öffentliche Vorstellungen eigener Choreographien  u.a. das „Planetentanztheater“ und „Die Teufelsbrücke“, außerdem habe ich bei der Gala „Stars in der Manege“ im Circus Krone mit 28 Kindern des MuZ mitgewirkt.
Derzeit biete ich für Schulklassen Tanz (Kreativer Tanz sowie Ausdrucks- und Improvisationstanz), z.B. mit Federn, Schläuchen und bunten Tüchern an.

Besonders gefällt mir hier: Das neue, frische und herzliche Team und der wunderbare Tanzraum. Hier zu arbeiten macht richtig Freude!

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Ich trainiere, tanze Balkantänze, lese und schreibe in vier Sprachen, gebe oder besuche Tanzseminare, faulenze auch gerne oder fahre nach Hause in die Schweiz, um das Alpenglühen live zu erleben.

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Im MuZ mit Schulklassen tanzen, Oboe spielen, Geschichten erzählen, Tango tanzen und an Inszenierungen arbeiten.

Mein Motto: “Man braucht sehr lange, um jung zu werden” (Picasso)

Milly Morales Frez

Zirkuskünste in Schulklassenprogrammen

Geboren: 31. August in München
Ausbildung: Darstellende Kunst am International Munich Art Lab, Städtische Berufsfachschule für das Holzbildhauerhandwerk München und
Clownsausbildung im Kunst des Stolperns, Freising

Ich heiße Milly Morales Frez und bin am 31. August in München geboren.

Gelernt habe ich:
Darstellende Kunst am International Munich Art Lab, Städtische Berufsfachschule für das Holzbildhauerhandwerk München und Clownsausbildung im Kunst des Stolperns, Freising

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Schauspielerin, Sängerin und Tierärztin

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Sport, Biologie, Kunst und Chor

Seit 2018 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich mit Clownerie und Jonglage für Schulklassenprogramme da.

Besonders gefällt mir hier: Der offene und freundliche Umgang

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Ich arbeite als Clown, Zirkuspädagogin und Verkäuferin

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Endlich mal die Nordlichter gesehen haben

Michael Eilert

Gitarre A, Gitarre M/F, Gitarre & Song

Geboren: 20. Dezember in München
Ausbildung: Autodidakt, Musikpädagogik und Diplom der New Jazzschool München-Pasing (Intensivausbildung)

Ich heiße Michael Eilert und bin am 20. Dezember in München geboren.

Gelernt habe ich: Zuletzt Intensivausbildung an der New Jazzschool München-Pasing (Diplom), davor 3 Semester Musikpädagogik an der Universität München sowie Autodidakt in einer Jazz-Band und allein.

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Kinderstar (wie Heintje), später Umweltschützer.

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Singen, modellieren mit Ton und alles, worauf es keine Noten gab.

Seit 2017 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für die Kurse Gitarre Anfänger, Gitarre Mittelstufe und Fortgeschrittene sowie für Gitarre & Song da.

Besonders gefällt mir hier: Das fröhliche, offene Team, die schönen Räume, das schöne Café.

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Ich bin freiberuflicher Computer- und Netzwerkbetreuer, komponiere, singe und spiele Jazz.

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Weiterhin Gitarre unterrichten, komponieren, texten, mit einer Jazzcombo viele Konzerte geben, Spontanschauspielabende besuchen und leiten.

Mein Motto: „Solang die Vielfalt der Einfalt nicht ganz zum Opfer fällt, fällt dem Vielfalter immer noch was ein …“

Mehr über mich: www.michael-eilert.de

Nina Forgber

Ballett / Modern, Street Jazz, Schulklassenprogramme

Geboren: 23. Januar in München
Ausbildung: Ausbildung als Bühnentänzerin und Tanzpädagogin

Ich heiße Nina Forgber und bin am 23. Januar in München geboren

Gelernt habe ich: Ausbildung im Bühnentanz und Tanzpädagogik

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Tänzerin / Tanzlehrerin

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Kunst

Seit 2014 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für die Kurse Ballett/Modern, Street Jazz sowie für Schulklassenprogramme da

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Tänzerin, Tanzpädagogin, Schauspielerin und Mama sein 😉

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: mit meinem eigenen Show-Ballett unterwegs sein und außerdem viel Zeit mit Familie und Freunden am Meer verbringen

Mein Motto: “Always be yourself. Unless you can be a unicorn – then always be a unicorn!”

Nina Uhl

Schuklassenprogramme

Geboren: 7. Oktober in München
Ausbildung: Soziale Arbeit B.A., Diplom Kompakt-Studium Jazz des Jazzprojekts im Freien Musikzentrum München

Ich heiße (Ja)Nina Uhl und bin am 7. Oktober in München geboren

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: “Sängerin mit Klavier” oder “Erfinderin”

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Lehrer*innen, die Begeisterung vermitteln konnten

Seit 2013 arbeite ich für das Musische Zentrum. Jetzt bin ich für musikalische Schulklassenangebote da.

Besonders gefällt mir hier: die freundliche, offene Atmosphäre, das kreative Chaos, die richtig tollen Angebote

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Ich bin Sozialarbeiterin und arbeite mt jungen Geflüchteten. Außerdem jage ich Ohrwürmern nach, singe in zwei Bands, verfolge meine musikalischen Projekte, gehe Wandern, Spazieren, Radeln, Paragliden, und verreise, wann immer es geht

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: musikalische, kreative, naturverbundene pädagogische Arbeit

Mein Motto: „Sobald der Mensch seiner Natur folgt und nicht seiner Bildung, so wird er Kind und beginnt mit den Dingen zu spielen.“ (H. Hesse)

Petra Kaltenbrunner

Theater “Rolle vorwärts!”, Theater “Shakespeare”, Schulklassenprogramme

Geboren: 20. Februar in Steyr (Österreich)
Ausbildung: Theaterwissenschaftlerin M.A.

Ich heiße Petra Kaltenbrunner und bin am 20. Februar in Steyr (Oberösterreich) geboren.

Gelernt habe ich: Ich bin Theaterwissenschaftlerin M.A.

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Man sagte mir, Zorro sei kein Beruf – wollt’ ich aber einfach nicht glauben.

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Deutsch

Seit 2008 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für die Theaterkurse “Rolle vorwärts” und Theater “Shakespeare” sowie für Schulklassenprogramme da.

Besonders gefällt mir hier: Die kreative Atmosphäre, die einlädt, phantastische Reisen zu unternehmen.

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Ich unterrichte an unterschiedlichen Schulen Theater & Film!

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Mit den unterschiedlichsten Menschen an den unterschiedlichsten Orten Theater machen.

Mein Motto: “Schön ist es auf der Welt zu sein.”

Sabine Karb

Tanz für Schulklassenprogramme

Ausbildung: staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin, Tanzpädagogin, Bühnentänzerin

Ich heiße Sabine Karb

Gelernt habe ich: Tanzpädagogin, Bühnentänzerin und staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin. Meine Tanzausbildung habe ich an der Iwanson Schule für zeitgenössischen Tanz in München erhalten und auch mehrmonatige Tanzaufenthalte in New York und Los Angeles absolviert

Seit 2012 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für Schulklassenprogramme da.

Besonders gefällt mir hier: die Kollegen und die kreativen Kinder

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Ich arbeite als Tanzpädagogin und Choreografin.

Sonst noch interessant: Von 2001 bis 2011 habe ich projektweise an der Theaterakademie August Everding im Studiengang Musical als Dozentin für zeitgenössischen Tanz, Jazztanz, Solointerpretation und Wettbewerbsvorbereitung unterrichtet. Außerdem war ich mehrere Jahre bei den Bregenzer Festspielen engagiert.

Yoga online

Geboren: 12. Dezember in Siegburg bei Bonn
Ausbildung: derzeit Studium der Musik und Bewegungsorientierten Sozialen Arbeit

Ich heiße Sarah Zschörner und bin am 12. Dezember in Siegburg bei Bonn geboren

Gelernt habe ich:
ich bin Studentin der Musik und der Bewegungsorientierten Sozialen Arbeit. Davor hab ich eine Yogalehrerin-Ausbildung in Australien absolviert

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Sängerin und Tänzerin

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Mathematik und Musik

Seit 2020 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit arbeite ich als pädagogische Mitarbeiterin während meines Studiums im Musischen Zentrum und leite den Kurs “Yoga online“.

Besonders gefällt mir hier: das werde ich noch herausfinden!

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: studiere ich, musiziere oder arbeite als Nebenjob in einem Katzencafe 🙂

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: mein Leben genießen und mit Menschen zusammenarbeiten die mich inspirieren.

Mein Motto: „Geniesse die kleinen Dinge, lebe jeden Moment :)“

Sophia Beutlhauser

Farbtopftaucher, Mal mal!  

Geboren: 10. August in München
Ausbildung: Studium der Sozialen Arbeit

+

Ich heiße Sophia Beutlhauser und bin am 10. August in München geboren

Gelernt habe ich:
Ich studiere Soziale Arbeit

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Skifahrerin

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Werken, Sport und die AG Theater

Seit 2020 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit leite ich den Kurs Mal mal!

Besonders gefällt mir hier: Die Atmospähre im Haus und der wertschätzende und aufmerksame Umgang miteinander

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: studieren, mit Freunden treffen und lesen

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Einen Job haben, der mich erfüllt und ansonsten lasse ich mich überraschen, was die Zukunft für mich bereit hält

Mein Motto: „Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln.“

Stephanie Syring

Druckwerkstatt, Experimentierwerkstatt

Geboren: 3. April in Marktredwitz
Ausbildung: Kunstpädagogik, Kunstgeschichte, Theaterwisseschaft und Lehramt Kunst

Ich heiße Stephanie Syring und bin am 3. April in Marktredwitz geboren

Gelernt habe ich: Kunstpädagogik, Kunstgeschichte, Theaterwisseschaft und Lehramt Kunst

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Meeresbiologin

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Kunst, Bio und Französisch

Seit 2020 arbeite ich fürs Musische Zentrum und leite die Kurse Druckwerkstatt und Experimentierwerkstatt, in denen ich mit euch wunderbare Drucktechniken ausprobiere und experimentelle Methoden entdecke

Besonders gefällt mir hier: Die entspannte, kreative Atmosphäre und das schöne Haus mit Garten!

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Ich arbeite als Kunstlehrerin an einem Gymnasium

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: die Berge mal von oben sehen (vorzugsweise in einem Tandem-Gleitschirmflug); an einer Skulptur aus Stein arbeiten und zurückblicken auf die letzten zehn Jahre voller schöner Workshops mit tollen Ergebnissen

Mein Motto: „Ois easy!“

Sybille Gerke-Schwarz

Klavier

Geboren: 12. November in Forchheim
Ausbildung: Musikstudium am Richard-Strauss-Konservatorium

Ich heiße Sybille Gerke-Schwarz und bin am 12. November in Forchheim geboren

Gelernt habe ich: Ich habe Musik am Richard-Strauss-Konservatorium in München studiert

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Pianistin und Tänzerin

Besonders gemocht habe ich in der Schule: Kunst

Seit 2007 unterrichte ich im Musischen Zentrum Klavier.

Besonders gefällt mir hier: Kinder in diesem Alter sind sehr offen und empfänglich für Musik und Bewegung

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin: Ich arbeite als Klavierlehrerin und unterrichte Musikalische Früherziehung sowie Musikgarten

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Ich würde gerne die gleichen Fächer wie jetzt unterrichten, evtl. in Richtung Musiktherapie gehen und mehr Zeit mit Malen verbringen und intensiver mit dem Körper arbeiten (z.B. Tanzen, Yoga…)

Mein Motto: “Das einzige Beständige im Leben ist der Wandel.”

Thorsten Paetzold

Leiter des Musischen Zentrums
HipHop, Modern & Jazz, Schulklassenprojekte

Geboren: 16. Juli in Herford
Ausbildung: Dipl.-Sozialarbeiter, Pädagoge (M.A.)

Ich heiße Thorsten Paetzold und bin am 16. Juli in Herford (NRW) geboren

Gelernt habe ich: Dipl.-Sozialarbeiter und Pädagoge (M.A.)

Das wollte ich als Kind gerne machen oder werden: Müllabfuhrmann, Tankstellenwärter

Besonders gemocht habe ich in der Schule:
Bio

Seit 2001 arbeite ich fürs Musische Zentrum, derzeit bin ich für die Leitung des MuZ, Tanz (HipHop, Modern & Jazz) und Schulklassenprojekte da.

Besonders gefällt mir hier:
die freundlichen, kreativ-verrückten Leute

Das tue ich, wenn ich nicht im MuZ bin:
Ich arbeite als Tanzlehrer

Das möchte ich gerne in 10 Jahren tun: Auf einer tollen Insel wohnen, ganz viel tanzen und Tanz unterrichten

Mein Motto:
“Carpe diem”